KONTAKT

PRAXIS

FACHSPEKTRUM

REIZDARM & DARM-CHECK

ALLERGIEN

STRESS-MEDIZIN, BURNOUT,
NEUROSTRESS-PRAXIS,
NEBENNIERENSCHWÄCHE


SCHILDDRÜSE,
HASHIMOTO-THYREOIDITIS,
NEBENNIERENSCHWÄCHE


HORMON-SPRECHSTUNDE,
NATÜRLICHE
HORMONTHERAPIE


METABOLIC BALANCE ®

hr3 TV service:gesundheit

PATIENTENSTIMMEN


Google+

Allergien, Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten, Histaminintoleranz, Diagnostik & Behandlung

  Sie reagieren allergisch auf bestimmte Nahrungsmittel?

Mehr als jeder zehnte Bundesbürger reagiert heute allergisch auf bestimmte Nahrungsmittel, vor allem auf KUHMILCH, WEIZEN und glutenhaltiges Getreide, HÜHNEREIER, KIWI, BANANEN, Nüsse, Kern- und Steinobst...Lactose- und Fructose-Unverträglichkeit, Histamin-Intoleranz...und es werden immer mehr !

Heftige Beschwerden direkt nach dem Essen treten lediglich bei ca. 10 % der Betroffenen auf. Meist reagiert der Körper auf unverträgliche
Lebensmittel erst 8 - 24 Stunden später.
Daher bleiben die Ursachen Ihrer Beschwerden oft unerkannt.


Welche Beschwerden können bei Unverträglichkeiten und Allergien auftreten:
AKUTE BESCHWERDEN:
  • Hautausschläge, Ekzemen
  • Schnupfen, Asthma
  • Magen-Darmbeschwerden
    Verstopfung, Durchfall, Erbrechen
  • Herz-Kreislauf-Probleme
CHRONISCHE BESCHWERDEN:
  • Ekzeme
  • Darmschleimhaut-Entzündung
  • Müdigkeit, Leistungsschwäche
  • Migräne
  • Depressionen

  Wie entstehen Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten?

Die typisch westliche Ernährung enthält heute eindeutig Bestandteile, die Risikofaktoren für Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten und Allergien sind. Z.B. Fastfood, Fertiggerichte, Analogkäse, Kunst-Fleisch, bunte Süßigkeiten, Kartoffelchips, Softdrinks, Soßen, Dressings u.v.m.

Umweltgifte und Nahrungsmittelzusatzstoffe, vor allem Farb-, Aroma- und Konservierungsstoffe u.v.a. können allergische Reaktionen (und Reizdarmsyndrom) auslösen und verstärken. Diese Zusatzstoffe finden sich in nahezu allen industriell hergestellten Produkten, deren Verwendung in den letzten Jahren ebenso rasant zugenommen hat, wie die Anzahl der zugelassenen Zusatzstoffe mit ihren schädigenden Substanzen.
BITTE ETIKETTEN LESEN !

Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten sind in erster Linie auf eine erhöhte Durchlässigkeit der Darmschleimhaut (Leaky-Gut-Syndrom) zurückzuführen. Dadurch können Nahrungsbestandteile (und Giftstoffe) unverdaut vom Darm ins Blut gelangen. Dort bekämpft das Immunsystem die fremden "Eindringlinge".

An diesem Prozess sind entweder IgE- oder IgG4-Antikörper beteiligt. Während IgE-AK äußerst heftige Reaktionen kurz nach Nahrungsaufnahme hervorrufen, sorgen IgG4-AK für weniger starke und bedrohliche Beschwerden.



  DIE LÖSUNG  -  Was können wir Ihnen anbieten?

Meine Spezialisierung - und meine langjährige Erfahrung in der fokussierten, präzisen und hochmodernen Fach-Labor-Diagnostik von Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten und Allergien - bieten mir die Möglichkeit, exakt die Ursachen Ihrer Beschwerden aufzuzeigen und zu behandeln.

Meist reicht bereits die Testung der 65 Haupt-Allergene und eine Liste Ihrer persönlichen Ernährungsgewohnheiten (10 Tage Ernährungstagebuch in die Sprechstunde mitbringen) zur effizienten und kostensparenden Diagnosefindung aus.

Auf Grundlage Ihres aussagefähigen Fach-Laborbefunds (= schulmedizinische Diagnose) kann eine ursachen-bezogene, maßgeschneiderte und nebenwirkungsfreie Therapie schnell erfolgen.

Allergie-Screening erfolgt in meiner Praxis ausschließlich über Blut-Test bei meinem auf Allergien spezialisierten schulmedizinischen Fach-Labor-Partner. Die Messwerte und Ihre Labor-Ergebnisse basieren ausschließlich auf reine Zahlen und Fakten d.h. keine Farbbalken ohne Zahlen-Werte und/oder Bleistift-Kreuzchen ohne quantitative Aussagefähigkeit.

Betroffen?
Sprechen Sie mich an und vereinbaren Sie Ihren Praxis-Termin.

Heidrun Erlenkötter Ihre Heilpraktikerin in Frankfurt !

© Heidrun Erlenkötter - Praxisname, Konzept, Keywords, Bilder, Texte sind marken-und urheberrechtlich geschützt s. Impressum !